Anzeige

15.07.2014

Andreas Paischer: Ein Österreicher in Shanghai

ICDler Andreas Paischer moltoforte] in Salzburg) fuhr als internationaler Botschafter für Intercoiffure-Österreich zum ICD China Kongress in Shanghai/Hongshou (4-6. Juli 2014), um die aktuelle Modelinie „Illumination 2014“ erstmals für über 4000 chinesische FriseurkollegInnen zu präsentieren.

Andreas Paischer gibt uns einen exklusiven Einblick in sein Reisetagebuch:
Zuerst geht es von Salzburg nach Frankfurt, wo ich meine Teamkollegen Aurelio Caizza (Schweiz) und Frank Bormann (Deutschland) getroffen habe. Nach 11 ständigem Flug sind wir gut in Shanghai gelandet und wurden von Yvonne (ICD China) empfangen.

Sofort gings ab nach Hongshou, einer 15 Millionen Menschen Stadt, die ca. 2 Auto Stunden von Shanghai entfernt liegt. Nach einer kleinen Erfrischung waren wir bereits beim Casting unserer Modelle. Viele, sehr hübsche Chinesinnen mit sehr dunklen Haaren….

Die Präparation der Modelle war eine neue Erfahrung für mich, denn sie sind nicht ganz so einfach und entspannt wie europäisches Haar zu frisieren.

Super glatte und extra steife und viele Haare verlangen doch eine Umstellung der Schneidetechnik.
Frank hatte das Glück auf seine Caligraphie Schneidetechnik vertrauen zu können.
 

18%iges H2O2 - viel Blondierung - steifes Haar



Ebenso spannend war das Färben der Haare und nicht grundlos findet man in China noch genügend 18%iges H2O2. Auch Blondierung hatten wir, Gott sei Dank, genügend dabei.

Nach einem Tag mit 15 Stunden Vorbereitung war alles geschafft und die Show konnte beginnen. Das Publikum von fast 4000 Friseurinnen und Friseuren war von unserer Show begeistert. Dank der Hilfe von Manfred Hohmann, der uns an der Technik den Rücken frei hielt, lief alles nach Plan.

Für mich persönlich war diese Reise ein unvergessliches Erlebnis voller neuer Entdeckungen. Ich konnte viele neue Idee sammeln und viele interessante Friseure aus China, Japan und Australien kennen lernen.
Ein Kennenlernen von Freunden. Freunden, wie man Sie Dank Intercoiffure auf der ganzen Welt treffen kann. Freunden, die eine Leidenschaft teilen: den Friseurberuf.

„Ich bin stolz, dass Intercoiffure Österreich mit Andreas ein aktives Mitglied in das internationale Modeteam entsenden durfte. Es ist dies erneut ein Beweis für die Stärke unserer Österreichischen Vereinigung in der weltumspannende Vereinigung von Friseuren!“ erklärt uns Peter F. Pfister, Präsident von Intercoiffure Österreich

Shanghai wird auch der Austragungsort des nächsten Intercoiffure-Weltkongresses im Jahr 2016.