Anzeige

01.07.2011

Wolfgang Steinbauer: Querdenker, Handwerker, Künstler

Er ist der Kopf hinter "propaganda", ein Querdenker, Handwerker und Künstler. Auf den beiden Schneidesesseln seines Salons nehmen Kunden Platz, deren individueller Lifestyle hier an erster Stelle steht. Seine Arbeiten für Werbung, Print und Shows sind so vielfältig wie seine Auftraggeber, die Resultate beeindruckend. - Wichtigste Lehrstationen: Friseur Steinbauer, Vidal Sassoon UK - Zusammenarbeit mit int. Fotografen, int. Fashionshows - Arbeiten für: Schwarzkopf, Universal Music, win2day, Amicis, Humanic, u.v.a - Print: Diva, First, peng!, Placed ...

„Propaganda“ steht für gutes Handwerk, Querdenken, Provokation. Dein Lebensmotto?
mach das zu deiner profession das dir am meisten spass macht, dann machst du es auch gut.

2010 wurde „Propaganda“ von der Zeitschrift Madonna unter die besten 100 Friseursalons Österreichs gewählt. Dabei handelt es sich hier um einen Salon mit zwei Schneideplätzen und Öffnungszeiten nach telefonischer Vereinbarung. Ist diese Individualität der Erfolg?
der Fokus liegt darauf den kunden vom anfang bis zum schluss seines besuches exklusiv zu betreuen ohne ihn durch mehrere stationen zu schieben. der grösste luxus finde ich ist es sich die zeit nehmen zu können die man benötigt.

Du arbeitest mit int. Fotografen zusammen, machst die unterschiedlichsten Projekte in den Printmedien, bist Bühnenakteur. Was bedeutet es dir Stylist zu sein?
eine wichtige abwechslung zur arbeit im salon, da es auch eine völlig andere art der kreativität fordert. Während es am kunden darum geht ihm eine über mehrere wochen funktionierende frisur mit auf den weg zu geben, zählt beim styling für fotos oder shows meist nur ein bestimmter moment.

Du hast beeindruckende Assistenzen im Ausland absolviert. Was hast du dir von deinen Reisen mitgenommen?
jeder hat seine eigene herangehensweise und somit bekommt man immer wieder aufs neue die chance, sich, ob bewusst oder unbewusst, etwas mitzunehmen.

Gibt es Jemanden mit dem du mal zusammen arbeiten möchtest?
u.a Guido Palau

Dein wichtigstes Werkzeug?
meine hände

Dein nächstes Ereignis?
fashion week berlin

Was langweilt dich an Friseuren?
fehlende leidenschaft

Was würdest du am österreichischen Friseurmarkt gerne nachhaltig verändern?
die ausbildung unserer lehrlinge in den berufsschulen.

 

Juli 2011


Interview: Katja Ottiger