Anzeige

09.10.2013

Karin Maria Mahringer braucht Streifzüge im Design

zu kopfart4
Größe ........... 200 qm
Aveda Store .... 20 qm
Garten ........... 40 qm

Wiedner Hauptstraße 33
1040 Wien
www.kopfart4.at


INTERVIEW mit Karin Maria Mahringer
imSalon.at: Ein viertes kopfarten ... Warum und gerade jetzt?
Karin Maria Mahringer: Ich habe ein wirklich tolles Team, interessante Persönlichkeiten mit großartigen fachlichen Fähigkeiten. Alle möchten sich weiterentwickeln und mit mir mit führen, gestalten, entwickeln. Mit kopfart4 kann ich weitere Aufstiegs- und Entfaltungsmöglichkeiten bieten.

imSalon.at: Wie sind Sie auf den 4ten Bezirk gekommen?
Karin Maria Mahringer: Vor 15 Jahren habe ich im 4ten gewohnt und diesen Bezirk sehr geschätzt. Mittlerweile ist die Wiedner Hauptstraße aus ihrem Dornröschenschlaf erwacht, also ein schöner Zeitpunkt auch einzusteigen. So schlendere ich des Öfteren durch den Vierten und bin zufällig auf dieses traumhafte Objekt gestoßen. Vor Jahren sagte ich mir, dass ich nur dann noch einen kopfarten Salon eröffne, sollte es einen Garten geben und es hat einen zauberhaften Garten, ganz idyllisch eingebettet zwischen Steinmauern. Echte Wünsche gehen eben in Erfüllung!

imSalon.at: Gibt es ein eigenes Konzept für den neuen Salon, wie bettet sich das Konzept in Ihre bestehende kopfarten Positionierung ein?
Karin Maria Mahringer: Es soll eine Art Flagship-Oase werden! Wir genießen noch mehr Raum und füllen ihn mit nur wenigen Schneideplätzen und haben eine große AVEDA-Verkaufsfläche. Das Beste jedoch wird das Entspannen im oder mit Blick auf Garten! Jeder Gast bekommt einen Stylisten zur Seite, der ihn individuell berät und betreut.

imSalon.at: Wo holen Sie sich Interieur Inspiration?
Karin Maria Mahringer: Ich sehe einen Raum und es entstehen Bilder in meinem Kopf. Dazu gesellen sich sofort die Stimmung, Musik, Möbel, Beleuchtung und auch ein Duft – es ist gleich mal sehr lebendig.

imSalon.at: Ihre Einrichtung ist oft individuell, immer originell und manchmal gebraucht! Wo finden Sie Einrichtungsstücke?
Karin Maria Mahringer: Auf meinen Streifzügen durch die Stadt, zum Beispiel in kleinen aber feinen Vintage Geschäften (wie Michaela Bauer) oder bei bananas, gerne auch in der Glasfabrik. Wichtig ist allerdings, dass alle Dinge, die mir gefallen eine gewisse Qualität haben. Manchmal kaufe ich Sachen und bewahre sie im Keller. Irgendwann greife ich dann auf meinen Fundus zu, so auch für kopfarten4 mit wunderbaren Art-Deco Lampen.

imSalon.at: Wie bereiten Sie Ihre Mitarbeiter vor, wie stellen Sie das neue Team zusammen?
Karin Maria Mahringer: Ich beginne bewusst mit Menschen, die schon länger bei mir arbeiten. Die Salonleitung wird extra gecoacht und die bestehenden Salons werden dann mit neuen Stylisten nachbesetzt.

imSalon.at: Sie legen größten Wert auf regelmäßige Weiterbildung, investieren viel in ihre Mitarbeiter. Wie sieht das im Einzelnen aus?
Karin Maria Mahringer:
Mein engagiertes kopfarten-Team ist ausschlaggebend für den Erfolg. Regelmäßige Trainings mit einem eigenen AVEDA Trainer stehen ganzjährig auf dem Plan. Mitarbeiter werden individuell bewertet, der weitere Trainingsplan und Seminare bauen dann darauf auf. Spezielle fachliche Seminare sind kostspielig, dennoch wertvoll für technisches Arbeiten (z.B. Färben) auf hohem Niveau. Diese Spezialtrainings finden über 4 Wochen in Berlin und München statt, so habe ich bereits 2 Pure-Coloristen im Team. Zusätzlich biete ich meinen Mitarbeitern auch die Möglichkeit zum Persönlichkeits-Coaching.

Oktober 2013