Anzeige

20.08.2012

Das perfekte Stelleninserat

Werben um Mitarbeiter ist wie das Werben um Kunden: je emotionaler und gehaltvoller, desto größer die Chance richtige Mitarbeiter anzusprechen ...

Worte allein, reichen dabei häufig nicht aus, ein Bild von Ihrem Team, Salon oder ein Image, welches Ihre Salonpositionierung widerspiegelt ist dabei von Vorteil, denn sie sprechen potentielle Bewerber ergänzend zur sachlich textlichen, auch auf der emotionalen Ebene an.
Zudem bleibt ein Logo, ein Bild hängen, manifestiert Sie als Arbeitgeber in den Köpfen.

Gerade in Zeiten des Mangels an qualifiziertem Fachpersonal haben die Stellenanzeige und die eingeschlagenen Wege der Mitarbeitersuche eine hohe Bedeutung. Ohne Arbeitgeberprofil und mit nichtssagenden langweiligen Floskeln lassen sich begehrte KandidatInnen jedenfalls nicht mehr gewinnen.

Langweilige Jobinserat sind OUT!
In Tages- und Fachzeitschriften fallen Sie immer wieder auf: Nichtsagende Texte, die Arbeitgebern tolle Mitarbeiter bringen sollen.
FriseurIn in Wien zum nächstmöglichen Termin gesucht, mit eigenem Kundenstock, flexibel, Tel 01010101
Noch immer strotzen Anzeigen nur so vor allgemeinen, austauschbaren Floskeln.
Salons präsentieren sich entweder überhaupt nicht oder eher langweilig, ohne Aussage. Nun, damit sprechen Sie schlussendlich häufig ebensolche Personen, eher aber niemanden an.

Wir können sicher sagen, dass Jobinserate aussagekräftig, informativ und attraktiv getextet sein müssen. Aber was noch? Was wollen Bewerber wissen? Was sehen? Was lesen?
 

Das perfekte Stelleninserat besteht aus drei Elementen
1.) LOGO

2.) TEXT
- Aufmerksamkeitsstarke Headline
- Infotext
= Was bieten Sie Mitarbeitern/ Personalphilosophie/ Salonkonzept / Was suchen Sie)

3.) IMAGE
= zum Beispiel von Ihrem Team, Ihrem Salon, Produkte, Fotokollektion
Diese 3 Bestandteile sollten in ein gesamtgraphisches Inseraten-Konzept eingebunden sein, genauso wie bei Ihrer Kundenwerbung.
Die Tonalität des Textes sollte ihrer Salon-Positionierung entsprechen.

Auch hier gilt die klare Werbeformel AIDA
A = A…ttention = Aufmerksamkeit erlangen / Auffallen
I = I…nterest = Interesse wecken
D = D---esire = Wunsch wecken, Sie kennenlernen zu wollen
A = A…ction = Bewerbung

Machen Sie es wie in der Kundenwerbung!
Halten Sie sich immer wieder Ihren Auftritt in der Kundenwerbung vor Augen. Wie werben sie um Kunden?
So sicher nicht?:
Salon in Graz sucht Kundinnen, die Farbe, Schnitt und Welle wünschen und einen hohen Preis dafür zeilen.
Sondern so:
Wellnessfriseur bietet Ihnen umfangreichen biologischen Farbservice in aroma-therapeutischer Feng-Shui Atmosphäre.“

So wie sie um Kunden werben, so sollen Sie auch um neue Mitarbeiter werben. Und das klingt dann zum Beispiel so:
„Designersalon bietet im spritzigen Team einen Kreativplatz, auf welchem Sie sich entfalten können: regelmäßige Weiterbildung, jeden 3ten Samstag frei, Überbezahlung nur im Team Haarliebhaber "


ACHTUNG!
Sie suchen sich ihre Mitarbeiter aus …
ABER potentielle Mitarbeiter suchen sich auch Sie aus oder eben nicht!