Anzeige

13.11.2018

Neues Innungshaus in Wien

Mit dem neuen Innungshaus wurde Arbeitsraum für Prüfungen, Schulungen und Sitzungen geschaffen. An die 100 Friseure feierten bei der gestrigen Eröffnung mit! Wir haben uns mit der Kamera vor Ort umgesehen...

Wohl ziemlich jeder Friseur Wiens kennt das Innungshaus in der Mollardgasse. Dass dieses seine besten Jahre längst hinter sich gelassen hat, ist kein Geheimnis. Desolate Stromleitungen, brüchige Holzfußböden, untragbare Sanitäranlagen, abgelebtes Mobiliar gehören der Vergangenheit an. In den letzen Monaten gaben sich hier Statiker und Handwerker aller Coleur die Klinke in die Hand. Wände, Fenster und Türen sind neu, Fußböden und Dachkonstrukte wurden abgetragen und dringend notwendiger Ausgleich der Sicherheitsvorkehrungen, z.B. bei Elektrik und Veranstaltungstechnik, sowie funktionierendes WLAN geschaffen. Die Umbauarbeiten sind fast abgeschlossen, davon überzeugt haben sich gestern geschätzte 100 Friseure. 

Marcus Eisinger, seit Februar 2018, amtierender Landesinnungsmeister von Wien, möchte sich mit der Renovierung der Innung kein Denkmal setzen, sondern vielmehr angemessenen Arbeitsraum für Prüfungen, Schulungen und Sitzungen schaffen und durch die Vermietung des Seminarraumes mit Fassungsvermögen für bis zu 50 Teilnehmer eine weitere Plattform für Schulungsanbieter und Industriepartner bieten.

Das alles untermalten ShowsActs von Industriepartnern: 

  • Wella Akteur Andreas Paischer und das Education Team mit Karin Richter und Andrea Datzreiter 
  • Goldwells Pure Pigments mit Birgit Ertl 
  • Bertram K für L’Oreal 
  • Brigitte Pazdera für Paul Mitchell 
  • Eröffnungsreden von LIM Marcus Eisinger und Mag. Maria Smodics-Neumann, Spartenobfrau WKO Gewerbe & Handwerk