Anzeige
Credit: imSalon Grafik

18.07.2013

Wella Produkte für Intercoiffure Education for Life Projekt

Anfang Juli gingen Wella Produkte im Wert von über 30.000 Euro auf die Reise nach Bosnien und Südafrika. Ihr Ziel: Friseurschulen der von Wella seit vielen Jahren unterstützten Initiative „Intercoiffure Education for Life“. Hier bekommen von Krieg und Armut gebeutelte Jugendliche eine neue Zukunftsperspektive. Erfahren Sie mehr über diese außergewöhnliche Initiative in beigefügter

Mit Produkten im Wert von über 30.000 Euro hat Wella jetzt das langjährige Engagement für die Initiative „Intercoiffure Education for Life“ intensiviert. Ralf Billharz (Wella, Vice President DACH) und Joachim Castor (Wella, Industry Relations Manager DACH) übergaben Anfang Juli die speziell für Ausbildungszwecke ausgewählten Produkte an Markus Herrmann (Präsident Intercoiffure Deutschland) und Jens Dagné (Chairman of the Committee for Education for Life), um sie anschließend nach Bosnien und Südafrika zu versenden.

Hier helfen sie jungen Menschen, ihre Ausbildung zum Friseur zu absolvieren. „Wir engagieren uns für die Zukunft unserer Branche nicht nur mit aller Kraft in Deutschland, sondern ganz bewusst auch weltweit – weil wir Wella sind. Gerade junge Menschen, die in ihrem Heimatland durch Krieg oder Armut benachteiligt und nahezu chancenlos sind, verdienen eine echte Zukunftsperspektive. Eine Ausbildung ist für sie der Schlüssel zu einem selbstbestimmten Leben“, erklärt Ralf Billharz.

Ausbildungsstätten für Kriegswaisen und Straßenkinder

Mehr als 120 Kriegswaisen haben in dem bosnischen „Friedensdorf Selo Mira“ ein neues Zuhause gefunden. Dank der Hilfe von „Intercoiffure Education for Life“ können sie hier auch eine Ausbildung zum Friseur absolvieren. In Südafrika starteten im Jahr 2012 Schüler aus den Slums von Kapstadt ihre erste Friseurklasse und schlugen damit den Weg zu einem Berufsabschluss ein.

Raus aus den Slums, hinein in eine selbstbestimmte Zukunft

„Gib dem Hungernden einen Fisch und er wird für einen Tag satt, lehre ihn zu fischen und er wird nie wieder hungern“ – getreu diesem Leitgedanken konzentriert sich „Intercoiffure Education for Life“ auf nachhaltige Hilfe als Grundlage für ein selbstbestimmtes Leben. Im Jahr 2004 wurde die Initiative von Intercoiffure, einer Vereinigung der weltweit besten Friseure, mit Unterstützung von Wella ins Leben gerufen. Heute bietet sie bereits in sechs Ländern benachteiligten Jugendlichen eine Ausbildungschance für neue Zukunftsperspektiven. Jugendlichen, die der Armut, dem Drogenkonsum, der Kriminalität und der Prostitution in ihrem Heimatland ohne einen Beruf oftmals schutzlos ausgeliefert wären. Mehr als 80 Prozent aller Jugendlichen, die in den von „Intercoiffure Education for Life“ eingerichteten Friseurklassen ihre Ausbildung absolvierten haben, haben inzwischen in einem Intercoiffure-Salon eine Arbeit bekommen. Das Ziel von “Education for Life“ / Intercoiffure Mondial ist es, weitere Friseurausbildungsstätten in den Brennpunkten dieser Erde zu gründen.