Anzeige
Credit: imSalon Grafik

05.12.2013

Klagenfurt setzt auf Creativmaster

Friseure und Stylisten sind gefragter denn je. Die Ansprüche der Kunden an ihr äußeres Erscheinungsbild sind immer größer, der Profi steht den Kunden dabei beratend und umsetzend zur Seite. Die Ausbildung in diesem Bereich muss breiter werden, denn die Anforderungen an die Jungstylisten sind immer höher. Grundlage für eine professionelle Stylisten Karriere ist die traditionelle Friseurlehre. Zusatzelemente können hier Fachwissen erhöhen.

1. Lehrjahr

Die Berufsschule Klagenfurt unterstützt daher junge, talentierte FriseurInnen ihre Kreativität und ihren Ideenreichtum zu entwickeln. Zusätzlich zur klassischen Friseurlehrlingsausbildung wird an der FBS Klagenfurt 2 der [b]Kreativmaster [/b] als Zusatzqualifikation angeboten.

Um die Talente entsprechend zu fördern, und sie zum Beispiel für Anforderungen in der Backstagearbeit bei Events vorzubereiten, werden fachliche Zusatzmodule angeboten. Die Lehrlinge trainieren mit ihren Models Umstyling, Make up und Frisur in Kombination mit dem Outfit, um den Kunden in seiner Gesamterscheinung zu sehen und beraten. Bei Wettwerben stellen die Nachwuchstalente ihr Können unter Beweis. Das Training findet den professionellen Abschluss bei einem Fotoshooting und feierlicher Diplomübergabe.

Alle Azubis machen die Zusatzausbildung in ihrer Freizeit!