Anzeige

14.01.2019

Es muss weh tun, bevor es leicht wird - Intercoiffeure im Schnee

Der Neujahrsvorsatz der Intercoiffeure ist so einfach wie nachhaltig und so manchen schmerzte es am Wochenende wirklich.

Es ist immer wieder schön, bei meinen Freunden, den Intercoiffeuren. Wenn man sich, ob der aktuellen Schneesituation, ins Auto setzt und ins Salzburger Großarltal fährt, dann sagt das eh schon alles aus. Belohnt wird man für Einsatz immer! Mit interessanten Branchengesprächen am warmen Kamin nämlich, großartige Unternehmer erzählen von ihren aktuellen Salonsituationen, ob im Ländle oder der Wiener Innenstadt, man lernt immer voneinander. Wir von der Presse lauschen mit großen Ohren, da versteckt sich gerne das ein oder andere spannende Thema.

Aktuelles gibt es beim Neujahrsempfang der Intercoiffeuren auch:

  • Neuaufnahmen
  • Spannende Seminarkonzepte für Chefs wie Mitarbeiter
  • Goldwell bietet eine eigene  Color Zoom Kategorie nur für die IC Youngsters (Fondation Guillaume) an. Eine coole Sache für den Nachwuchs, so auch
  • eine spannende Koop mit Video2hair.com mit einer Coaching APP, wir sind schon sehr darauf gespannt
  • und tolle Termine 2019.

Freilich muss nicht alles schmerzen, aber "Alles ist schwer, bevor es leicht wird" ist der Buchtitel vom inspirierenden Gastreferenten Marc Gassert. Wir lernen, dass nicht das Anfangen belohnt wird, sondern das Durchhalten. Na das schaffen wir.

Apropos Schmerzen: KAO Geschäftsführer Marco Felice stellte sich als Versuchs-Disziplin-Kaninchen zur Verfügung und wurde mit Schmerzen belohnt, und Geld, das er in die IC Education vor Life Kasse spendete. Hut ab, stark und wer kann schon von sich sagen, eine Metallstange mit dem Kehlkopf verbogen zu haben.

Wir freuen uns auf das nächste Treffen, Sonne würde dann auch nicht schaden, danke Peter Pfister für deine vielen Inspirationen  und den Zusammenhalt einer starken Gruppe.

Wir halten bis dahin durch, das fällt uns leicht.