24.05.2013

Party für Gerhard Macher

Gerhard Macher geht ... als Dankeschön für 29 gemeinsame Jahre feierte Schwarzkopf und lud treue Wegbegleiter zur Verabschiedung!

Die Lobeshymnen wollten nicht enden und Tränen durften fließen:

Gerhard Macher verlässt nach fast 30 Jahren Schwarzkopf Professional, um neue Wege zu beschreiten. Die neuen Wege sind noch ein wohl gehütetes Geheimnis und wir werden wohl warten müssen, bis wir erfahren wie es wo und wann weitergeht.

 

Und so wurde zurückgeblickt auf die 29 jährige enge Beziehung zwischen Schwarzkopf und Gerhard Macher, ob auf beruflicher und auch privater Ebene. Reden von Joe O'Brian und Martin Vanzetta anerkannten die Leistungen der vergangenen Jahre. Das Team brachte Geschenke und sprach viel über die Person Gerhard Macher, gemeinsame Erlebnisse und den erfolgreichen Weg der letzten Jahre.

Das österreichische Team fuhr quer durch Österreich, um den Abend nicht zu missen und selbst das Schweizer Team flog extra ein, um dem noch "jungen" CH-Chef Danke zu sagen.

 

Auch viele Kunden und Freunde aus der Branche dankten und feierten mit: Clemens Happ, Peter Schaider, Peter Pfister, May-Brit Alroe, Hans und Susanne Bundy, Vannes und Hannes Steinmetz-Bundy, Robert Gudera, Roland Strasser, Erwin Fehringer, Alex Socher, Alexander Gröbl, Robert Maurer und viele mehr.

 

Als Nachfolgerin wurde Sonja Knautz vorgestellt, die seit 15 Jahren im Unternehmen ist und zuletzt als Regional-Managerin für Osteuropa verantwortlich war.

 

Auch das imSalon.at Team war vor Ort und dankte Gerhard Macher für die gute Zusammenarbeit seit der Gründung der Portale. Gerhard Macher glaubte von Anfang an an die Internet-Bedeutung für die Branche und wichtige Projekte wie die Arbeitsmarktstudie zum Friseurmarkt wären ohne die Unterstützung von Schwarzkopf Professional nicht möglich geworden.

 

Danke, viel Glück, Erfolg und Energie für die neuen Wege und Herausforderungen!

 

 

Fotocredit: Martin Steiger für imSalon.at