Anzeige

17.03.2019

Jetzt färbt das Internet: Friseurhaarfarbe online beraten und bestellen – ein neuer Vorstoß im Netz

Das Unternehmen eSalon verkauft und berät online zu individuellen Friseurhaarfarbrezepturen für Kunden zum Selberfärben. Ein nächster Schritt ins Web, kann das funktionieren?

Die längste Zeit haben wir angenommen, dass Friseur und vor allem Farb-Dienstleistung internetsicher sei. Schon hat sich der Anbieter esalon mit einem ganz raffinierten Konzept die Farbdomäne vorgenommen...

„Online Coloration zum Selberfärben – bald auch bei uns“.
Das klingt, als ob ihr bald viele Kunden zur Farbkorrektur haben werdet. Hinter der Idee steckt aber ein wenig mehr:

Online gibt der Kunde Infos zur eigenen Haarlänge, Struktur, Naturhaarfarbe, Wunschfarbe etc an. Ein lebender "Online-Colorist" (ein echter, ausgebildeter Friseur – kein Algorithmus) berät und empfiehlt die passenden Farben. Das individualisierte Color-Set wird dann nach Hause geliefert, Anleitungsvideo und Färbe-Zubehör inklusive.

Vor der Realität die Augen zu verschließen, wird da wenig Sinn ergeben. Vielleicht ist das sogar ein durchaus sinnvoller Ansatz für jene Kunden, die ohnehin nicht zum Friseur färben gehen würden, denen jedoch die Bedeutung des Professionisten bewusst gemacht wird. Manche Friseure geben schließlich heute schon ihren Kunden ein Set zum Auffrischen der Farbe mit nach Hause.

Wir sind gespannt, wie sich dieser Bereich entwickeln wird und ob er es über den Kanal schafft.

eSalon ist jedenfalls auch in Deutschland auf der Suche nach neuen Mitarbeitern, das Konzept dürfte also in England und USA funktionieren.

Wer im Übrigen hinter den Farben steht, konnten wir bis dato nicht eruieren.

Diskutiert auf Facebook - wie geht man damit um, sollte sich das Konzept etablieren?