Credit: Robert Michael | dpa picturedesk

05.11.2021

Bundesweite 2G Regel ab 8. November

Ab Montag, 8. November ersetzt 2G die bisher geltende 3G-Regelung. Zutritt zu Körpernahen Dienstleistern haben nur noch Geimpfte und Genesene, der grüne Pass gilt für 9 Monate nach Zweitstich, 3G am Arbeitsplatz besteht weiterhin.

Quasi Lockdown für Ungeimpfte in Österreich

Die Bundesregierung hat am Freitagabend verschärfte Corona-Maßnahmen für ganz Österreich bekannt gegeben, die ab Montag, den 8. November bundesweit gelten. Zutritt zu körpernahen Dienstleistern, zu Hotellerie, Gastronomie, Sport- und Kultureinrichtungen, bekommt nur noch wer genesen oder geimpft ist.

Es gilt eine Übergangsfrist von 4 Wochen. Das bedeutet, die 1. Teilimpfung gilt mit einem negativen PCR-Test für die kommenden 4 Wochen als 1G und ermöglicht somit den Zutritt zum Friseur. Das soll als Anreiz gesehen werden, Menschen zur Impfung zu bewegen. „Wir werden die Zügel für die Ungeimpften straffer ziehen“, so Bundeskanzler Alexander Schallenberg in seiner Erklärung.

Die Gültigkeit des grünen Passes behält seine Gültigkeit bis 9 Monate nach dem zweiten Stich.

Für Mitarbeiter gilt bis auf weiteres 3G am Arbeitsplatz.

Keine Maskenpflicht beim Friseur

  • Geimpfte MitarbeiterInnen oder MitarbeiterInnen mit negativem PCR Test müssen keine Maske tragen
  • KundInnen (2G) müssen keine Maske tragen


Für Kinder bis 12 Jahre gilt weiterhin der Ninja-Pass, für alle älteren wird noch an einer "guten Lösung" gearbeit, so Wolfgang Mückstein.

Die Corona-Maßnahmen wurden vor einigen Wochen an einen fünfstufigen Plan geknüpft, der sich an der Auslastung der Intensivstationen orientiert.
Bundeskanzler Schallenberg hat heute Stufe 3 des Planes eingeläutet, die vorsieht, dass ab einer Belegung von 500 Intensivbetten (25 Prozent) nur noch die 2G-Regel gilt. Ab Stufe 5 soll es einen Lockdown für Ungeimpfte geben.

„Hören wir also auf mit der augenzwinkernden Wurschtigkeit!“, appelliert der Gesundheitsminister an die Bevölkerung. „Jeder Desinfektionsspender ist ein Ort der Nächstenliebe. Schützen wir uns gegenseitig!“