Anzeige

18.03.2019

dressler Salon Munich | München

Mitten im Herzen Schwabings befindet sich der Salon, dessen Konzept durch "die Verschmelzung von Natur und Moderne" besticht...

Benannt nach dem Eigentümer und Friseurmeister Fabian Dressler bietet der "dressler Salon Munich" auf  90 Quadratmetern und 5 Sitzplätzen Raum für Kunst am Haar.

Gemeinsam mit dem Architekten Manuel Benjamin Schachtner hat der 31-jährige Salonbesitzer das Konzept "die Verschmelzung von Natur und Moderne" bis ins kleinste Detail umgesetzt: Klassisches Design und Stahlelemente treffen auf unbehandelte Hölzer und Naturmaterialien. Während den Umbauarbeiten stieß man in dem ausgesuchten Altbaugebäude in Schwabing auf wunderschöne, alte Deckenmalereien und Fischgratparkett. Diese Vintage-Unikate wurden restauriert und integrieren sich wunderbar in das Salonkonzept. Einen Kontrast dazu bilden der weitläufige Gang und der Waschraum, welche in tiefschwarz gestrichen wurden.

2016 bekam der Salon die "Architektouren"-Auszeichnung der Bayrischen Architektenkammer.

Zur Salonphilosophie

In der Salonphilosophie steht das Thema Nachhaltigkeit an oberster Stelle. Sowohl bei den Haarprodukten und der Arbeitsweise, als auch beim Interieur. Das 7-köpfige Team verwendet nachhaltige Produkte von Kevin-Murphy und ist in Sachen Farbe auf eine natürliche und schonenede Balayage- und Painting-Technik spezialisiert. Ein atmungsaktiver Naturkalk kam für die tiefschwarzen Wände zum Einsatz und statt herkömmlicher Handtücher werden "Scrummis", also ökologische Einmalhandtücher, die aus Holzspäne gewonnen werden und 100% recycelbar sind, benutzt.

Außerdem ist dem Saloneigentümer Fabian Dressler eine ausgewogene Work-Life-Balance seiner Mitarbeiter wichtig. Deshalb führte er die 35-Stunden-Woche ein, welche in zwei Schichten aufgeteilt wurde. 8 Uhr bis 15 Uhr zählt zur Frühschicht, 15 Uhr bis 22 Uhr zur Spätschicht. Mit dieser Zeiteinteilung wird eine optimale Auslastung des Salons erzielt, gleichzeitig sind die Mitarbeiter nicht überarbeitet und können im eingeteilten Zeitrahmen ihr volles Leistungspotential ausschöpfen.