Anzeige
Credit: imSalon Grafik

24.09.2013

Das war die HAARMANIA 2013

Zusammenfassend bleibt zu sagen: DAS WAR SPITZE! Gelungen, Grandios, Gigantisch! Jedoch ein Wunsch wird stärker wie nie... Ein Rückblick von Raphaela Kirschnick

Die Innungen haben bewiesen, wie sehr es sich lohnt an einem Strang zu ziehen und zeigte sich in großer Eintracht. So ist unter der Leitung von Bundesinnungsmeister Wolfgang Eder ein wohl einmaliger Event gelungen.
Am schönen Wolfgangsee fand am Wochenende HAARMANIA statt. Neben zahlreichen Netzwerkmöglichkeiten präsentierten einige Aussteller unprätentiös (und das ist positiv gemeint) ihre neuesten Produktideen. Bleibende Business Tipps konnte man sich in den spannenden und stets vollen Workshops von Peter Zöllner, Regina Först, Markus Krajsnik oder Thomas Keitl holen.

Aber die wesentlichen Highlights des Tages stellten sensationelle Shows von hochkarätigen Österreichischen Styling-Stars. Diese lieferten Inspirationen am laufenden Band und die Shows hätten unterschiedlicher nicht sein können. Jedes der 5 Teams begeisterte mit einer eigenen Note, einem individuellen Konzept und unglaublicher Frisurenvielfalt. Die vielfach prämierten Hairdressers of the Year Gina und Wolfgang Aichbauer interpretierten Laufstegtrends. Mario Krankl brachte zeitgeistige Frisurenkunst in ‚customized‘ Perfektion auf die Bühne. Bertram K begeisterte nicht nur mit seiner erfrischend unterhaltenden Art, sondern lieferte Cutting-Entertainment der Spitzenklasse, mit Schnittechniken, wie sie noch niemand ausprobiert hat. Die BUNDYs waren elegant wie immer und interpretieren Märchen haut couturig und mit Elementen, die man so gar nicht in deren Zauberkästchen erwartet hätte. Das abschließende Intercoiffure Team setzte auf Black & White und bettete die vorab künstlerisch gestalteten Frisuren in eine Tanzperformance. Das ist gelungene Unterhaltung und führte zum feierlichen Ausklang … Party pur! Getanzt wurde bis in die frühen Morgenstunden und das nicht nur vom harten Kern, wie wir als Augenzeugen berichten können. Die Kameras waren da, allerdings längst aus.

Ein charmanter bodenständiger und Herzen berührender Ramesh Nair führte professionell und fröhlich durch den gesamten Tag und bescheinigte so manchem Künstler fassungslos „Magie“, obwohl er „schon so viel gesehen hat“, wie er uns im Gespräch verriet. Die kritische Elvyra Geyer liebt den „Haarzirkus“ und sieht diesen als unersetzliche Ergänzung zu Fashion, Catwalk und Lifestyle. Mit seinen lieben Menschen ist ihr der kreative Friseur-Show-Sektor einer der Liebsten.
Lediglich beim Abendmahl wurde den Gästen ein wenig Geduld abgefordert, mit 1.000 essenden Menschen war die Scalaria Küche offensichtlich überfordert. Innungsmeister Wolfgang Eder entschuldigte sich betroffen. Nun denn, Pannen passieren und so kann Friseur sicher sein, dies wird nicht mehr passieren.

Ein Revival wurde sogleich von vielen gefordert und Bundesinnungsmeister Wolfgang Eder bestätigt, dass die HAARMANIA von nun an regelmäßig stattfinden soll, nämlich alle 2 Jahre.

Jetzt wollen wir aber nicht nur Friede-Freude-Eierkuchen herunterbeten, das imSalon Team ist begeistert und hat dennoch einen großen Wunsch … Zur nächsten Haarmania möchten wir das Abendprogramm zusammenstellen und dieses Mal wird es nur eines geben: FRAUEN … Denn ebensolche haben uns gefehlt, als Main Acts und gleichberechtigt mit den Männern. 2 Frauen standen 12 Männern gegenüber. Außer Gina Aichbauer hat es da niemand in den namentlichen Mittelpunkt geschafft und das ist doch wahrlich schade, wo doch 95% in unserer Zunft weiblich sind. Die am Abend vernommenen Argumente „Frauen streben nicht nach Höherem“ und „sind ständig schwanger, hätten somit keine Zeit für die Vorbereitung von Shows“ … Sorry, wollen wir nicht mehr hören, das ist diskriminierend und falsch. Fakt ist jedoch, dass Frauen ihrem Naturell entsprechend nicht so hart um den Bühnenposten kämpfen oder wie Bertram K es vortrefflich formulierte … „Frauen sind nicht so Rampensäue wie Männer“ … Gott sei Dank, wollen wir auch gar nicht sein, aber dass sie (WIR) was können, das wissen wir und so würden wir ein Frauen-Creativ-Team zusammenstellen und euch zeigen … auch Frauen können … wenn Männer sie ohne Vorurteile lassen!