Anzeige

27.10.2016

Bertram K bei L'Oréal's Business Forum in Lissabon

Das größte internationale L’Oréal Professionnel-Event für Friseure und Saloninhaber gastierte von 24. bis 26. Oktober 2016 in Lissabon. Mit dabei live on stage: BERTRAM K aus Österreich.

Das L’Oréal Professionnel Business Forum ist ein dreitägiges Branchenevent, bei dem ca 2.500 internationale Friseure und Saloninhaber aus aller Welt teilnehmen. Sie alle verbindet eines: die Leidenschaft für die Friseurkunst.
Das Business Forum bietet die perfekte Plattform für Inspiration rund um Trends, fachliche Themen sowie businessrelevante Themenbereiche.

Masterclasses von internationalen Topakteuren, Business-Seminare und inspirierende Shows sorgen für ein abwechslungsreiches Programm. Rund herum bieten sich zahlreiche Möglichkeiten, Friseure und Saloninhaber aus anderen Ländern kennen zu lernen, zu Networken und gemeinsam neue Ideen zu entwickeln.
Das Programm zeichnet sich aus durch seine Vielfältigkeit und Internationalität. Insgesamt 12 hochkarätige Akteur-Teams aus 9 Ländern haben zu den unterschiedlichsten Themen Shows, Vorträge bzw. Workshops abgehalten. Darunter finden sich klingende Namen wie Dessange Paris, Matthew Collins aus Canada, Brooks & Brooks aus London etc.

Unter all diesen Stars findet sich auch ein Topstar aus Österreich, der bereits seit Jahrzehnten für L’Oréal Professionnel durch die Welt tourt: Bertram K. Er hat die erste internationale Schnittschule für L’Oréal Professionnel entwickelt und dabei mit seiner Kreativität ein innovatives Konzept entwickelt, das unter dem Motto „EINFACH, EFFIZIENT, UNIVERSELL“ steht und so perfekt in den Salonalltag integrierbar ist.

Unter dem Namen REVISITED TIMELESS CUTS wird dieses Konzept momentan weltweit neu ausgerollt. Im Rahmen des L’Oréal Professionnel Business Forums hat Bertram K seine Schnittschule live on stage in 2 Masterclasses dem internationalen Publikum präsentiert.
Für alle interessierten Salons aus Österreich: 2017 wird Bertram seine Schnittschule in 2 exklusiven Seminaren praxisnah vermitteln.