Anzeige

29.06.2012

Asymetrische Brautfrisur

Asymmetrische Hochzeitsfrisur mit seitlichem Knoten von headQuarters.

HOCHSTETCK Technik:

Step 1| Die Haare werden auf Heißwicklern aufgedreht – die asymmetrische Form mit einem Seitenscheitel rechts wird damit bereits vorbereitet, sowie die Welle, die wir für die Frisur benötigen.
 

Step 2| Nach dem Ausfrisieren wird die Hutlinie abgeteilt und rechts werden zwei feste Zöpfchen als Befestigungspunkte gebildet.

Step 3| Der Unterbau wird über die beiden Zöpfchen gezogen und befestigt, in diesem Fall sind es zwei Unterbauten.

Step 4|5 Die Strähne unter der Hutlinie, sowie die rechte Seitenpartie werden toupiert, mit Haarspray fixiert und am Unterbau festgesteckt.
 

TIPP: Jede einzelne Strähne muss sorgfältig toupiert, glatt gekämmt und mit einem Spray fixiert werden um die Haltbarkeit der Frisur zu gewährleisten.
 

Step 6| Die Stirnpartie wird mit Clips in die gewünschte fließende Form gebracht, sodass eine 20er Jahre Welle entsteht, und schlussendlich am Hinterkopf festgesteckt.

Step 7| Die Form wird mit Klammern gehalten; unbedingt länger stecken lassen, zuerst wenig Haarspray verwenden, sonst hat man die Abdrücke der Klammern im Haar - und erst zum Schluss, wenn die Klammern wieder entfernt sind, mit Haarspray fixieren.
 

Step 8| Ein zarter Blumenschmuck wird am asymmetrischen Knoten befestigt.
 

Weiterführende Links

Weitere Angaben
Produktion:headPro / headQuarters Professionals – Regina Szalay, May-Britt Alroé-Fischer
Foto:Elisabeth Feldner
Styling:ZOË by Inge Cecka
Hair:Stefanie Kauer, headPro
Make-up:Agnes Wichrowska, headPro