Anzeige

Inspiration

Eva und David Schwarz auf Blickfang

Die Erfolge des anderen sind immer auch gemeinsames Projekt. Sie sind Partner, Eltern, Unterstützer. Eva und David Schwarz über ihren Blickfang in Salzburg.

Sabrina Hödl & Mario Bertalanitsch: Zwei Zeitgeister in Graz

Neo-Saloninhaber Sabrina Hödl und Mario Bertalanitsch sprachen mit uns über ihre Leidenschaft zum Beruf und darüber, wie viel durchdachtes Konzept hinter ihrem neu eröffneten, wunderbaren Salon in Graz steckt..

Norbert Raich: Fashion ist die Botschaft

Haare sind Fashion, Trendkollektionen sind out, Friseure sollten mehr können... Ein Gespräch mit dem Innsbrucker The Wop Shop Inhaber Norbert Raich.

Vom Mechaniker zum Furore-Friseur: Flamur Sopjani

Der Innsbrucker Flamur Sopjani hat heuer mit seiner Austrian Hairdressing Award - Disqualifikation für Aufsehen gesorgt und hat mit uns über Männerberufe, Einheitspreise und Gendergrenzen geredet.

Christoph Schobel steht gern in der zweiten Reihe

Läuft es im Westen besser? Wenn ja, warum? Ist das Innungs-Image dort frischer oder wirkt es nur so? Ein Gespräch mit Christoph Schobel, stellvertretender Innungsmeister in Vorarlberg.

Crossover Loop Ponytail by Sam Villa

5 Minuten Hairstyle für längeres Haar...

Dietmar Koschitz über Image, Innung, Branchenpartnerschaft

Wünschenswerte Transparenz, betriebliche Bringschuld, friseurexklusive Produkte, unterstützende Partnerschaften. Wir trafen Dietmar Koschitz, Kärntens Innungsstellvertreter auf ein paar Gedankensprünge ...

Seitlich geflochtener Wasserfallzopf von Annerose Cutivel

Raffinierte Stylingvariante für Dirndltracht&Co. ...

Technik: Geschmückt für die Wiesn by Scissorys

Blumenaccessoires wohin man schaut! Die SCISSORYS Friseure zeigen ihren Look für Wiesn&Co.

Technik: Gezwirbelter Wiesn Look by Scissorys

Flechten und Zwirbeln für Oktoberfest & Co mit den Stylisten der SCISSORYS Friseure aus Heilbronn.

Gert Bachmayr lebt Demokratie in Linz

Bei Gert Bachmayrs Hnetz ist man ständig auf der Suche nach neuen Geschäftsfeldern und expandiert nun sogar mit einer eigenen Akademie - dahinter steckt aber nicht das Streben nach Ruhm und Geld. Was ihn antreibt und warum er sich selbst nur den "Hausmeister" nennt, das hat er uns im Interview erzählt...

Sessionfotograf Stefan Dokoupils Blick durch die Linse

Er gehört zu den bestgebuchten Fotografen der heimischen Hairdresser Szene, uns interessierte seine Sicht auf Friseure, Retusche bei den AHDA und, warum ein Ferrari noch längst keine guten Bilder macht.

Eventpix

Branche

Business

Anregungen, um Mütter mit Kindern zu ihren Friseurkunden zu machen

von Raphaela Kirschnick Kennen Sie das? Nach 2 Stunden beim Friseur haben Sie eine wunderbare Frisur, neue Farbe, super Styling und sehen völlig gestresst aus. Was wie eine Szene aus ‚Desperate Housewives’ klingt ist Alltag vieler Mütter. Erst seit ich selbst Mutter bin, kann ich dieses vom Hören-Sagen bekannte Phänomen am eigenen Leib nachvollziehen. Und leider auch die Tatsache, dass man noch immer viel zu viele Orte findet, die für Mütter gar nicht geeignet sind. Da drängt sich die Frage auf, wie es denn bei den Friseuren aussieht. Und traurig stelle ich fest, dass es nur wenige Friseure gibt, die wirklich auf Kinder und Mütter eingestellt sind.

10 Tipps, für ein überzeugendes Jugendkonzept

von Raphaela Kirschnick Erinnern Sie sich noch an Ihre Jugendzeit? Bloß nicht neben der Mutter im Bus sitzen, geschweige denn im Salon! Nun, mit den Eltern herumzuspazieren ist irgendwie immer noch sehr uncool. Wie können Sie die Jugend aber trotzdem begeistern und auf lange Sicht zu Ihrer treuen Kundschaft machen? Auf der anderen Seite gibt es viele junge Mitarbeiter, die am liebsten auch nur ihresgleichen mit flippigen Frisuren beglücken möchten, was sie bei einer 40jährigen Kundin im Normalfall nicht können. Außerdem möchte kaum eine Kundin die ‚frisch Ausgelernten’ an sich arbeiten lassen. Es stellt sich also die Frage: Wohin mit der jugendlichen Kundschaft und wohin mit den frisch ausgelernten Mitarbeitern? Wir finden, man kann hier zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen!

20 Kundenwünsche, die Sie ernst nehmen sollten

JA, Sie haben richtig gelesen, 20 – nicht 10. Da im August kein Artikel von mir erschien, dachte ich mir, es hiermit wieder wett zu machen. Außerdem gibt das heutige Thema so viel her: Denn einmal ins Wespennest gestochen, hörten Sie nicht auf zu fliegen, die Kommentare der vielen Kunden auf meine Frage hin: „Was kannst du beim Friseur so gar nicht leiden?“. Und ein jeder war glücklich mir sein Herz auszuschütten. Es sind ja bekanntlich die kleinen Dinge, die sich immer wieder gerne und unauffällig in den Salonalltag schleichen. Dort tun sie dann vor allem eines: Ihre Kunden ärgern.

Tipps, für einen heißen Sommer im Friseursalon

von Raphaela Kirschnick Bereits im Mai konnten wir uns auf den vor uns liegenden Sommer einstellen. Das Thermometer kletterte früh auf 30° C und da waren dann auch schnell die ersten Sonnencremedepots, Flip Flops und Sonnenbrillen ausverkauft. Wie sieht es bei Ihnen aus? Stehen Sun-Care Produkte sichtbar im Regal und strahlen Sommer-Beauties einladend aus Ihrem Schaufenster? Wenn nicht, dann wir es höchste Zeit mit ein paar heißen Ideen Ihr Sommergeschäft anzuheizen und sich auf die vor Ihnen liegende Saison-Maßnahmen und die heißen Tage einzustellen.

Seminaranbieter

Kollektionen