Undercover auf der L'Oréal Fashion Night
L'Oréal Professionel

Undercover auf der L'Oréal Fashion Night

Wir haben uns einiges getraut...

Roter Teppich und die edlen Räumlichkeiten des L’Oréal Studios dirket am Ring - man fühlte sich wie ein kleiner Star. Freundlich wurden wir empfangen und gleich in die Hände von zwei sympathischen, gut gelaunten Friseuren, weitergegeben. Und schon ging‘s los … das große Umstyling!

Undercover waren wir, Tanja B. und Fanny M. für imSalon unterwegs!


Fanny M.
Vielleicht durch die Atmosphäre, den sympathischen Stylisten oder der allgemeinen Bereitschaft auf Veränderung, rutschte mir ein: „Überrasch mich doch einfach!“ über meine Lippen. Wenig Friseure bekämen diesen Satz zu hören, meinte Patrick, mein Stylist Of The Night, aus Tirol von "Friseur Grabmüller". Meine erste Erkenntnis, man sollte dem Friseur viel öfter vertrauen, denn meine Wunschvorstellung muss mich ja nicht perfekt unterstreichen.
Ein Zusammenspiel zwischen dem Wunsch das Beste aus der Kundin rauszuholen und nicht nur seine eigenen Vorstellungen durchsetzen zu wollen, ist glaube ich das Geheimnis eines guten Stylisten. Mr. "Nadele", wie Patrick die Haarnadeln nannte, wusste sehr schnell welche Frisur meinen Typ mutig betonen könnte. Entstanden ist ein einseitig geflochtener Wasserfallzopf mit Wellen. Ich war wirklich sehr zufrieden ( meine zukünftige Ballfrisur? ) und man merkte, dass auch er froh war, seine Idee auszuleben. Asymetrische Frisuren stehen mir am Besten und das hat mir Patrick bestätigt. Sehr zufrieden!



Tanja B.
„Also ich würde dir gerne die Haare glätten“, begann mein persönlicher Stylist Thomas Walter, Intercoiffeur aus Asten (OÖ) das Beratungsgespräch, während er durch meine langen welligen Haare bürstete. Ich stimmte bereitwillig zu und sah mir die Trendkärtchen durch, wovon es mir eines angetan hatte, worauf ein blonder Long-Bob mit dezenten Naturwellen abgebildet war. Vorsichtig erfragte ich, welchem Gesichtstyp diese Frisur stehen würde und ob diese Haarlänge auch für meine Naturwellen geeignet wäre, ohne morgendlich zu viel Zeit in mein Styling investieren zu müssen. „Du hast ein länglich, ovales Gesicht, das unten schmäler wird – eigentlich genau, wie das Model auf dem Foto. Du könntest Vieles tragen. Und natürlich auch diese Frisur, die würde dir sehr gut stehen, gerade mit deinen Naturlocken. Soll ich die Schere holen?, fragte Thomas mit einem breiten Grinser. Noch war ich nicht ganz überzeugt und überlegte weiter. „Also ich bin ein gerader Michel, ich sag‘ immer ehrlich, was ich mir denk‘ und um ehrlich zu sein, gefallen mir deine Haare in der Länge nicht mehr. Sie sind zu lang, zu trocken, ihnen fehlt der Glanz und daher wirken sie spröde und sind anfällig für Spliss.“

Und da hatte er mich. Dieses Argument überzeugte mich so sehr, auch wenn ich Thomas erst seit Kurzem kannte, war ich mir sicher, auf seine langjährige Erfahrung, unter anderem in London und Paris, vertrauen zu können. Und dann ging alles ganz schnell... Ca. 20 Zentimeter meines lang erarbeiteten Haares fielen zu Boden und es war wie eine Erleichterung, vor allem, da ich schon längerfristig über eine kleine Veränderung nachdachte.

Schon nach kurzem versammelten sich interessierte Lehrlinge rund um Thomas und bekundeten Interesse in seiner Schneidetechnik und seinem Styling-Know-How. Sie erfragten, welche Stylingprodukte er nun zum abschließenden Lockendrehen nahm und was diese dem Haar bringen. Besonders begeistert von Thomas‘ Erfahrung als Friseur war ein Auszubildender im zweiten Lehrjahr, dem sein Strahlen im Gesicht nicht zu verkennen war, als er über seinen Traumberuf als Friseur sprach.

Ich war begeistert von meinem neuen „Long-Bob“! Meine Haare sehen gesund, frisch und moderner aus. Ich bin froh, meinem Friseur des Abends und „geraden Michel“ Thomas Walter vertraut zu haben.




Fazit der imSalon-Redaktion:


Friseure aufgewacht! Beratet, redet, seid ehrlich und vertraut darauf, dass eure Kundinnen auf euch vertrauen!

Ein rundum gelungener Abend! Danke an L'Oréal, die L'Oréal Fashion Night und allen Mitwirkenden!

Fotos: Markus Wache

Juni 2017

Mehr zum Thema

nach oben
© 2017 imSalon Verlags GmbH | Newsletter | Impressum | AGB | Kontakt | Datenschutz | facebook.com/imSalon.at