Abschied von Horst Wallmeier
Nachruf

Abschied von Horst Wallmeier

Am Sonntag, 10. Januar 2016 verstarb Horst Wallmeier 66-jährig nach langer Krankheit. Nachrufe seiner engen Freunde und Kollegen.

Trauerfeier und Beerdigung von Horst Wallmeier wird am Montag, 25. Jänner 2016 um 14:00 Uhr in der Pfarrkirche FLINTSBACH am Inn stattfinden.


Horst Wallmeier! Ich kannte ihn hauptsächlich von den vielen Intercoiffure Treffen, bei denen ich seit Jahren immer wieder eingeladen war. Ich glaubte immer Horst Wallmeier wüsste nicht, wer ich war, unsere Gespräche, wenn wir uns überhaupt unterhielten, waren immer kurz angebunden, höflich, unverbindlich. Bis zum September 2014. Wir begegneten uns bei der Fashionweek. Horst Wallmeier kam zu mir, freute sich ein Branchengesicht zu sehen und plötzlich wusste ich, dass meine Annahme schlichtweg falsch war. So entstand ein langes, professionelles Gespräch und von da an war das Eis gebrochen. Schade, dass es so lange dauerte, denn kurz darauf erkrankte er. Ich bin sicher, wir hätten noch einige spannende Gespräche geführt.
Mein tiefes Mitgefühl gilt seiner Familie und seinen Freunden, er wird der Branche mit vielen wertvollen Beiträgen fehlen.
Raphaela Kirschnick

Ich werde Horst sehr vermissen – immer einen lockeren Schmäh auf den Lippen, Visionär und kritisch, richtungsweisend in Sachen Mode, Trend und Kreativität. Horst war ein Fan der Jugend und Jugendförderung und damit eine große Unterstützung für mich in meiner Tätigkeit für die Fondation Guillaume…!
Andreas Mayer, Graz

Nach dieser traurigen Schockmeldung, die ich nicht so plötzlich erwartet hatte, wird vieles wieder irrelevant ....man wird demütig und leise.
Horst lernte ich beim Turnierreiten kennen, erst Jahre später durfte ich unter seiner Schirmherrschaft als Modedirektor in das ICD-Showteam einsteigen...es war eine sehr große Ehre in eine langjährig bestehende fixe Gruppe dazugeholt zu werden - Danke Horst...das hast alleine Du durchgesetzt...
Wir frisierten unzählige Shows weltweit gemeinsam...von Rio über Paris nach Düsseldorf...usw...hatten ewige Flüge, Bahnreisen und lange Autofahrten gemeinsam...Galadinners...und erst die Fotoshootings in Prag...soviel gemeinsam erlebt...Du warst Weltmeister, Visionär, Perfektionist und hattest ein atemberaubendes Gefühl für Haare....
Der Schock sitzt tief - Du wirst der Welt fehlen und es tut mir sehr leid, dass Du so früh gehen musstest...
Du gehörst zu den ganz wenigen der "Besten Der Welt"...Du hast für deinen Beruf gelebt...RIP....
Rafaela Welner, Wien

Im Kreise seiner Intercoiffure Freunde (v.l. Haimo Pühringer, Werner Pranz, Horst Wallmeier, Peter Pfister)


Gott segne Horst Wallmeier. Er war einer der kreativsten, leidenschaftlichsten und vorausschauendsten Kollegen und er war ein wirklicher Freund, mit dem ich die letzten 23 Jahre gemeinsam arbeiten durfte!
Peter Pfister, Innsbruck

Horst war ein lieber, seelenguter Mensch, manchmal mit harter Schale und ich blicke auf eine jahrelange Zusammenarbeit bei den Intercoiffeuren zurück.
Horst hat die Tradition der „Frisierkunst“ hochgehalten und auch für die IC hohe Qualitäts-Standards nicht nur betont, sondern dafür gekämpft. Fachlich war er einmalig.
Er hat noch bis vor kurzem Pläne geschmiedet und gar nicht krank gewirkt, sogar voller Kraft und sah mit den kurzen Haaren richtig toll aus. Aber dann ging es leider doch rapide abwärts.
Für mich schlägt er ein riesengroßes Loch in unsere Gruppe und ich verliere einen lieben Freund.
Werner Pranz, Wien

Horst war der längste fachliche Begleiter meines Friseurlebens, schon in den 70ern haben wir uns beim Preisfrisieren kennengelernt und sind ´75 gemeinsam Weltmeister geworden. Mit niemand anderem habe ich so intensiv gearbeitet. Horst war nie ein Mann der großen Worte, hat sich immer aufs Wesentliche beschränkt, genau das war mir symphatisch.
Haimo Pühringer


Horst Wallmeier, 16.12.1950 – 10.01.2016
Frisiersalon Wallmeier, Wien www.wallmeier.at
Absolvierte 1966 seine Friseurlehre in Paris und kehrte 1970 nach Wien zurück. 1970-1974 nahm er an allen wichtigen Friseurwettbewerben Österreichˋs teil und wurde 1974 Weltmeister. Ab 1975 arbeitete er eng mit den Modehäuser Lagerfeld und Versace für diverse Modeshows zusammen.
1974 eröffnete Horst Wallmeier seinen ersten Salon im 9. Bezirk und 1985 zog er in den ersten Wiener Bezirk in die Innenstadt.
Horst Wallmeier ist langjähriges Mitglied der Intercoiffure und bis zuletzt Modedirektor.

Die Verabschiedung findet am Montag, 25.01.2016, 14:00 in Plintsbach (bei Rosenheim, Bayern) statt.

Januar 2016
nach oben
© 2017 imSalon Verlags GmbH | Newsletter | Impressum | AGB | Kontakt | Datenschutz | facebook.com/imSalon.at