Welonda Insolvenz - Wie geht es weiter? Im Gespräch mit Evelien Kiela
WELONDA

Welonda Insolvenz - Wie geht es weiter? Im Gespräch mit Evelien Kiela

Die Historien-Bürde Service-Dienstleister und erstmal keine Unterstützung aus Deutschland ...

Evelien Kiela ist Geschäftsführerin Welonda, das Gespräch führte Raphaela Kirschnick

Frau Kiela, Wie überraschend kam für Sie die Insolvenz? Seit wann hat es sich abgezeichnet?
Evelien Kiela: In den letzten Jahren haben wir die Firma stark reorganisiert, um eine gesunde Kostenstruktur zu realisieren. Während dieser Jahren wurde die Firma von dem holländischen Muttergesellschaft unterstützt. Leider sind die Aufträge für Einrichtungen in den letzten Monaten immer weniger geworden, weshalb es keine Perspektive mehr gab, um weiter zu unterstützen.

Konnten Sie bereits Ursachen ausmachen?
Evelien Kiela: Die wichtigse Ursache der Insolvenz ist, das Welonda Austria hauptsächlich als Service Dienstleister wahrgenommen wurde und nicht als Einrichter. Das hat hat mit der Historie der Firma zu tun. Es ist uns nicht gelungen diese Wahrnehmung zu ändern.

Wie wird es nun mit Welonda Austria GmbH weitergehen?
Evelien Kiela:Entscheidungen über das Weiterführen der Marke Welonda in Österreich sind noch nicht getroffen.

Wie geht es Welonda Deutschland?
Evelien Kiela: Welonda Deutschland hat im Laufe der vergangenen Jahre umfassende Restrukturierungsmaßnahmen umgesetzt, die es Welonda Deutschland seit einiger Zeit ermöglichen erfolgreich in die Zukunft zu blicken. Welonda Deutschland steht auf gesunden Füßen und hat gute Perspektive. Wir investieren in neue Produkte und neue Partnerschaften. Auf unserem Messestand während der vergangenen ‚Top Hair Trend and Fashion Days‘ in Düsseldorf zum Beispiel haben wir den Relaunch unserer Serie ‚Comfort Line‘ präsentiert sowie weitere Produktneuheiten vorgestellt. Das Feedback der Friseure war sehr positiv.

Was hat Welonda in Deutschland anders gemacht?
Evelien Kiela: Die externe und interne Rahmenbedingungen sind in Deutschland anders als in Österreich.

Wie wird Welonda Deutschland Österreich unterstützen?
Evelien Kiela: Welonda Deutschland konzentriert sich weiterhin auf den Markt in Deutschland. Eine Ünterstützung des österreichischen Marktes ist nicht angedacht.

Ist eine Auflassung des österreichischen Marktes denkbar?
Evelien Kiela: Wir haben noch keine Entscheidungen über die Zukunft getroffen.

Mai 2017

Mehr zum Thema

nach oben
© 2017 imSalon Verlags GmbH | Newsletter | Impressum | AGB | Kontakt | facebook.com/imSalon.at